Hock-Dorn-Therapie


Eine durch Eigenerfahrung entwickelte Therapie von Dieter Dorn und Burkhard Hock.

Sie ist speziell darauf ausgerichtet, Fehlstellungen am Becken und die häufig daraus resultierenden Wirbelsäulenverschiebungen zu erkennen und zu behandeln.

Dabei arbeitet der Therapeut mit sanften Druckimpulsen an Becken und Wirbeln um die Fehlstellung aufzulösen. Das hat jedoch nichts mit „Einrenken“ oder Chiropraktik zu tun, denn der Patient arbeitet aktiv mit.

Die Hock-Dorn Methode ist eine einfache und wirksame Behandlungsmethode für viele Arten von Rückenbeschwerden.